VDH-Information: Ausstellungswesen

vom 13.12.2012
3 VDH-Ausstellungswochenenden / VDH-Jahressieger 2013 Rundschreiben VDH NR.23/2012 v. 04.12.2012

Mit seinem Rundschreiben Nr. 23/2012 vom 04.12.2012 informiert der VDH über Neuigkeiten im VDH-Ausstellungskalender 2013:
Der VDH-Vorstand hat bereits letztes Jahr beschlossen, dass ab 2013 die drei VDH-Veranstaltungen (VDH-Europasieger-Ausstellung Dortmund / Internationale Ausstellung Leipzig/ Bundessieger-Ausstellung Dortmund) als Doppel-Internationale Ausstellungen durchgeführt werden.Diese Entscheidung basierte auf der eindeutigen Feststellung, dass der VDH in der Verantwortung ist – auch im Interesse seiner Mitgliedsvereine – durch geeignete Maßnahmen seine eigenen Veranstaltungen zu stärken. Weitere Maßnahmen sollten folgen und gleichzeitig wurde festgehalten,dass auch für die anderen Internationalen Ausstellungen positive Impulse gegeben werden sollen.
Der VDH-Vorstand hat nunmehr am 23. November 2012 ein Konzept zur weiteren Stärkung der drei eigenen Veranstaltungen und der anderen Internationalen Ausstellungen verabschiedet (siehe hierzu auch Anlage 1 mit dem Editorial des VDH-Präsidenten Professor Dr. Peter Friedrich, Ausgabe 12/2012 der Verbandszeitschrift Unser Rassehund).
1. Der VDH veranstaltet jährlich drei Ausstellungswochenenden, die jeweils mit einer weiteren Tiermesse verbunden sind (Frühjahr Dortmund: Hund & Heimtier / Sommer Leipzig:Hund & Katze / Herbst Dortmund: Hund & Pferd). Die drei Ausstellungswochenenden werden jeweils als Doppel-Internationale Ausstellungen durchgeführt (bereits 2011 beschlossen).
2. An allen drei Ausstellungswochenenden des VDH wird jeweils ein eintragungsfähiger Titel vergeben. Neben den etablierten Titeln „VDH-Europasieger“ und „Bundessieger“ wird dies zukünftig in Leipzig der „German Winner“ im Rahmen der German Winner Show Leipzig sein. Alle drei Titel berechtigen in Verbindung mit einer Anwartschaft für einen Championtitel, die auf einer anderen Ausstellung errungen wurde, zum Start in der Championklasse. Anwartschaften für den Deutschen Champion (VDH) zählen auf der VDH-Europasieger-Ausstellung, auf der German Winner Show und Bundessieger-Ausstellung doppelt; Reserve-Anwartschaften werden zu vollwertigen aufgewertet. Eine entsprechende Übersicht finden Sie in Anlage 2 Rundschreiben Nr. 23/2012. Darüber hinaus wird zukünftig der „VDH-Jahressieger“ in Wettbewerb gestellt. Die Vergabebedingungen beziehen hierbei auch die anderen – nicht vom VDH selbst durchgeführten– Internationalen Ausstellungen ein, um diese zu stärken und Anreize für Meldungen zu schaffen. Der Titel „VDH-Jahressieger“ wird an Hunde vergeben, die im Laufe eines Kalenderjahres mindestens vier CACIB erhalten haben, davon mindestens zwei an verschiedenen VDH-Ausstellungswochenenden (VDH-Europasieger-Ausstellung + Internationale Ausstellung /Bundessieger- Ausstellung + Internationale Ausstellung / German Winner Show + Internationale Ausstellung) und mindestens zwei auf anderen Internationalen Ausstellungen in Deutschland. Der Titel „VDH-Jahressieger“ kann kostenlos beim VDH beantragt werden und berechtigt zum Start in der Championklasse. Siehe hierzu auch Anlage 3!
Die erforderlichen wenigen Änderungen / Ergänzungen der VDH-Regelwerke betreffen im Wesentlichen die Durchführungsbestimmungen zur VDH-Ausstellungs-Ordnung, die vom VDH-Vorstand beschlossen werden können. Geringfügige Änderungen / Ergänzungen der VDH-Ausstellungs-Ordnung werden in Kürze im schriftlichen Verfahren der VDH-Mitgliederversammlung zur Abstimmung gestellt, da eine weitere zwingend erforderliche Änderung ansteht, die nicht bis zur nächsten VDH-Mitgliederversammlungin 2,5 Jahren zu verschieben ist. Das neue FCI-Ausstellungsreglement, gültig am 01. Januar 2013, sieht keine Ehrenklasse vor. Damit steht fest, dass sich die zwischenzeitliche Erwartung des VDH, die FCI könnte auch die Ehrenklasse in ihrem Ausstellungsreglement vorsehen, nicht erfüllt hat. Da der VDH die FCI-Reglemente einzuhalten hat, ist eine Streichung der Ehrenklasse in der VDH-Ausstellungs-Ordnung vorzunehmen. Dies ist auch deshalb erforderlich, weil mit unserer Ehrenklasse geregelt ist, dass die erstplatzierten Hunde um den Rassebesten (BOB) konkurrieren, was konträr zu den FCI-Bestimmungen ist. Die Ehrenklasse hat bei unseren Ausstellungen keinen großen Stellenwert. So ist die Anzahl der Meldungen in der Ehrenklasse auf den Internationalen Ausstellungen in der Regel nur etwa 15-25. Der VDH-Vorstand ist der festen Überzeugung, dass dieses Maßnahmenpaket sowohl die drei Veranstaltungen des VDH stärkt, was im Interesse aller VDH-Mitgliedsvereine liegt, als auch gleichzeitig durch die Einführung des VDH-Jahressiegers positive Impulse für die anderen Internationalen Ausstellungen setzt.
Bernhard Meyer
Hauptgeschäftsführer des VDH Anlage 1: Editorial – Attraktion Ausstellung
von Prof. Dr. Peter Friedrich (VDH-Präsident) Anlage 2: Drei VDH – Ausstellungswochenenden 2013 Anlage 3: VDH-Jahressieger 2013