FCI WM IGP 2020 und VDH DM IGP 2020 abgesagt

vom 15.04.2020
Mitteilung des VDH vom 15.04.2020

Frans Jansen, Vorsitzender der FCI Gebrauchshundekommission, hat den VDH unterrichtet, dass die für den 09.-13.09.2020 in den Niederlanden (Apeldoorn) geplante FCI IGP Weltmeisterschaft wegen der Coronakrise auf den 08.-12.09.2021 verlegt wird. Der VDH zeigt großes Verständnis für diese Entscheidung, da zur Zeit niemand die weitere Entwicklung in dieser Krise voraussagen kann. Die Planungsunsicherheit ist für den Ausrichter, gerade bei einer internationalen Veranstaltung, einfach zu groß und der Gesundheitsschutz hat absolute Priorität.

Dies bedeutet, dass es dieses Jahr keine FCI IGP WM geben wird.
Der VDH hat laut seiner Mitteilung vom 15.04.2020 bis zur Entscheidung der FCI noch versucht, in enger Abstimmung mit dem diesjährigen Ausrichter, dem Pinscher Schnauzer Klub (PSK), so lange wie möglich an der diesjährigen VDH IGP DM vom 31.07. bis 02.08.2020 in Emsbüren festzuhalten und die weitere Entwicklung der Coronakrise, gerade was die zweite Jahreshälfte betrifft, abzuwarten.
Die Absage der FCI IGP WM wird sich spürbar auf die VDH DM IGP auch hinischtlich Melde- und Besucherzahlen auswirken. Unabhängig von der weiteren Entwicklung in der Coronakrise ist es auch dem Veranstalter der VDH DM IGP wegen der Planungsunsicherheit nicht zuzumuten, an der Veranstaltung festzuhalten, so der VDH in seiner Mitteilung weiter.

Der VDH hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sich aber in Abstimmung mit den Verantwortlichen des PSK entschieden, die VDH DM IGP 2020 bereits zum jetzigen Zeitpunkt abzusagen und bittet um Verständnis für diese Entscheidung.