BOB und BIS

vom 02.11.2011
Erläuterungen zur Vergabe

Aus gegebenem Anlass möchte ich kurz gewisse Unstimmigkeiten bei der Vergabe des BOB bzw. BIS klären:

BOB (Best of Breed) -Rassebeste(r) – und nur das wird auf Wunsch der veranstaltenden Gruppe bei unseren Spezialzuchtausstellungen vergeben;

BOS (Best opposite sex) -Bester Hund des anderen Geschlechts, wenn z.B. das BOB eine Hündin erhält, ist der BOS der beste Rüde. Wird in der Regel bei unseren Veranstaltungen ermittelt, nur nicht unter dieser Bezeichnung;

BIG (Best in Group) -Bester Hund der FCI-Gruppe (ermittelt im Stechen der BOB-Hunde der jeweiligen FCI-Gruppe);

BIS (Best in Show) -Bester Hund der Ausstellung (ermittelt im Stechen der BIG-Hunde)

Auch wenn natürlich der BOB-Hund bei unseren Spezialzuchtausstellungen, aufgrund der Konkurrenzlosigkeit, gleichzeitig der beste Hund dieser Ausstellung ist, sollte das BIS seinen Stellenwert behalten, da kein Stechen zwischen mehreren Rasse- bzw. Gruppensiegern erfolgt ist. Das bedeutet ebenso, dass auch bei Gemeinschaftsausstellungen mehrerer Rassen, das BIS nur ein Richter vergeben darf, der alle beteiligten Rassen bewerten darf!

Ich hoffe somit gewisse Irritationen beseitigt zu haben.